Marzipan, süß wie die Liebe

Hunger auf was Süßes? Dann ist dieses Buch genau das richtige! 😉

Diesen historischen Roman habe ich freundlicherweise vom Goldmann Verlag zur Verfügung gestellt bekommen!

CIMG1657

Wir springen mal ins 14. Jahrhundert. In die Hansestadt Lübeck. Der erfolgreiche Kaufmann und Schonenfahrer Moritz von Dören hat zwei Töchter. Die ältere Grete soll den Sohn einer reichen Kaufmannsfamilie, Pieter von Brugsma, heiraten, die Vermählung soll auf dem Hansetag in Köln stattfinden. Johanna, die Jüngste, wurde als Kind von der Pest geheilt und gilt seither als etwas besonderes. Johanna selbst fühlt sich durch die Heilung verpflichtet ihr Leben dem hinzugeben, der es gerettet hat – Gott! Sie will, sobald der Hansetag in Köln vorbei ist, auf dem sie ihrem Vater wie schon so oft als Schreiberin dient, ihr Leben Gott weihen und ins Kloster eintreten.

Auf dem Hansetag soll beschlossen werden, ob die Lübecker Hanse Unterstützung bekommt, im Kampf gegen den Dänenkönig Waldemar (den IV. ) und die Wiedererlangung der Herrschaft über Schonen. Dieser Plan stößt nicht nur auf Zustimmung. Einge Kaufleute verbündetet sich heimlich, um diesen Plan zu boykottieren, und spielen ein doppeltes Spiel.

Johanna ist in Köln viel beschäftigt, findet aber in jeder freien Minute den Weg zum Dom, um zu beten. Bei einem dieser Besuche begegnet sie dem Sendboten des schwedischen Königs, Frederik von Blekinge. Dieses Zusammentreffen soll Johannas Leben verändern, ihre Pläne und Ziele nichtig machen. Auch für Frederik ist nach dieser Begegnung nichts mehr wie es vorher war. Beide verlieben sich ineinander.

Bruder Emmerhart, der Priester, der mit den Lübeckern nach Köln gekommen ist, ist derweil auch nicht untätig und es gelingt ihm, einen vermeintlich venezianischen Zuckerbäcker anzustellen, der mit nach Lübeck kommen soll, um dort in der Apotheke von Emmerhart das köstliche Marzipan herzustellen. Doch das kann Emmerhart nicht alleine bewerkstelligen, er braucht dafür das Geld von Moritz von Dören. Eine Beichte lässt Johanna in die Schuld von Emmerhart kommen und er nutzt ihr gutes Verhältnis zu ihrem Vater für seine Zwecke aus.

Dann überschlagen sich die Ereignisse in Köln und Frederiks Leben ist in Gefahr. Kann Johanna ihre große Liebe, für die sie alles aufgeben würde, retten und gibt es eine Zukunft für die beiden?

Conny Walden ist das Pseudonym des Autorenpaares Alfred und Sabine Bekker, beide auch einzeln als Schriftsteller bekannt. Der Kern der Geschichte ist sehr interessant und das Buch lässt sich gut lesen. Durch die kurzen Kapitel kann man der Geschichte gut folgen. Leider werden die einzelnen Personen der Geschichte nur grob gezeichnet und bleiben etwas farblos, auch ist die Geschichte etwas vorhersehbar. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse, was das Buch fast abrupt enden lässt.

Trotzdem bleibt es ein guter historischer Roman und lässt sich mit Interesse lesen. Er ist wunderbar geeignet für die Stunden im Leben, in denen man nichts hochkompliziert geschriebenes lesen möchte, sondern einfach mal bei einem kurzweiligen, aber guten Buch, mit einer Tasse Tee und Marzipan entspannen will!

Ich hoffe, ich hab euch ein bissel neugierig gemacht!

Es grüßt euch aus der Sofaecke, mit Rhabarberkuchen und leider nicht mit Marzipan,

Heike

Advertisements

Ein Gedanke zu “Marzipan, süß wie die Liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s