„Cardington Manor – Sommerstürme“ von Sybille Kolar

Sommer in Cardington Manor und nicht nur draußen gibt es Unwetter. Heftige Gefühlsstürme lassen das Leben von Samantha und Michael erzittern! Und dann ist da ja auch noch die Rosenschau…….

Samantha könnte eigentlich mit ihrem Leben auf Cardington Manor, gemeinsam mit ihren beiden Kindern und ihrem Mann, zufrieden sein, wenn da nicht die häufigen Auseinandersetzungen mit ihrem Mann Michael wären. Immer häufiger ist er nicht zuhause, alles was sie mal abgesprochen hatten, als sie ein gemeinsames Leben begonnen haben, scheint vergessen. Warum nur lässt er Samantha und die Kinder so oft alleine? Gerade jetzt, wo die lang geplante Rosenschau vor der Tür steht.

Michael liebt seinen Beruf und er fühlt sich mit der Verwaltung von Cardington Manor mehr als unterfordert. Es macht ihm schlussendlich einfach keinen Spaß, ein großes Gut nur zu verwalten. Er will ganz in seinem Beruf als Landschaftsarchiteckt aufgehen und das kann er zuhause nicht. Es tut ihm auch in der Seele weh, wenn er Samantha und die Kinder so oft alleine lassen muss, aber es zieht ihn in die Welt hinaus. Immer häufiger drückt er sich vor dem klärenden Gespräch und um so öfter sucht er das Weite.

Roberta, Samanthas mütterliche Freundin, ist glücklich mit ihrer großen Liebe. Doch eine Reise durch Europa? Kann sie denn ihre kleine Familie, Samantha, Michael und die Kinder, so lange alleine lassen?

Timothy Browning hat sich kurz vor der Hochzeit von einer alten Bekannten Michaels getrennt. Man munkelt, ihm gehe eine andere Frau nicht aus dem Kopf, und so könne er nicht heiraten.

Die lange geplante Rosenschau naht und die letzten Vorbereitungen sind zu treffen. Samantha fühlt sich von Michael im Stich gelassen und seit sie erfahren hat, dass Timothy nicht geheiratet hat, geht ihr der attraktive Mann nicht aus dem Kopf. Das kann doch alles nicht sein! Sie liebt doch Michael, oder? Immer häufiger streiten die beiden und Michael zieht es immer häufiger weg von Cardington Manor. Jetzt will auch noch Roberta wochenlang mit ihrer neuen Liebe verreisen und ihren kleinen Sohn Frank möchte sie auch mitnehmen. Samantha ist erschüttert und weiß nicht, wo ihr der Kopf steht.

Roberta möchte Michael und Samantha davon überzeugen, dass sie Frank mitfahren lassen. Sie liebt den Jungen wie ihren eigenen Enkel und gemeinsam mit Richard wird sie ihn hüten wie ihren Augapfel. Aber kann sie die Familie überhaupt alleine lassen? Sie ist sehr froh, als Samantha und Michael ihre Zustimmung geben und so fährt es sich mit einem etwas leichteren Herzen. Nichts Böses ahnend…

Kaum sind die Urlauber weg, überschlagen sich die Ereignisse. Nicht nur drohen Stürme die Rosen zu beschädigen, sondern auch ein heftiger Streit zwischen Samantha und Michael sorgt für Chaos. Von einem Moment auf den anderen sieht sich Samantha Entscheidungen alleine gegenüber. Wenn Michael unbedingt weg will, dann soll er ziehen. Sie wird das auch alleine schaffen. Kurzum stellt sie einen neuen Verwalter für das Gestüt ein und auch der Garten und die Rosenschau kommen in die Hände eines kompetenten und vertrauenswürdigen Verwalters.

Samantha könnte durchatmen und sich entspannen, wenn in ihrem Kopf nicht immer ein anderer Mann herumspuken würde – Timothy! Dann taucht er auch noch auf Cardington Manor auf und braucht einen Unterschlupf, wo er sich verstecken kann.

Samanthas Gefühle fahren Achterbahn! Die Verführung in Person direkt vor ihren Augen?

Und dann kommt die Rosenschau und danach ist nichts mehr so wie es war. Samanthas Leben ist nicht nur in den Grundfesten erschüttert, es ist alles zerbrochen! Was soll nur die Zukunft bringen? Wird Samantha die richtige Entscheidung treffen und wird Michael sein Verhalten ändern? Was ist mit Timothy, kann er sich weiter auf Cardington Manor verstecken, wie lange geht das gut?

Wird nach der stürmischen Zeit in East Sussex wieder ruhige klare Luft alle Gemüter kühlen und wird wieder Fröhlichkeit und Liebe auf Cardington Manor einziehen?

Der nunmehr 4. Band der Cardington-Manor-Reihe hat mich, wie nicht anders zu erwarten, in seinen Bann gezogen. Das richtige Buch, um ein paar Stunden unbeschwerten Lesegenuss zu zaubern. Die feingeistige, aber auch manchmal spitze Feder der Autorin lässt einen die Welt von Cardington Manor direkt vor Augen erscheinen. Die einzelnen Protagonisten bekommen immer mehr Tiefe und auch Wesenszüge, die man so gar nicht an ihnen vermutet hat. Das Zusammenspiel von Liebe, Lust und Leidenschaft im Gegensatz zu Angst, Wut und Streit lassen dieses Buch zu einer spannenden Fortsetzung der vorhergegangenen drei werden. Wendungen, die man nicht vermutet und ein Ende, wo noch nicht alles zuende ist, lassen einen nicht aus ihrem Bann.

Wenn man die Bücher der überaus sympathischen Autorin einmal in den Händen hat, dann gibt es kein Halten mehr. Egal wie spät es ist, egal was sonst noch zu tun ist, man muss einfach in die stürmische Welt in East Sussex abtauchen. Man will es unbedingt wissen – ein bissel wie eine Sucht!

Ich bin schon sehr gespannt auf den 5. Band und kann es kaum erwarten, wie es weiter geht, denn wer glaubt, am Ende des Buches ist man auch am Ende der Geschichte um Samantha und Michael angekommen, der irrt.

Eigentlich mag ich offene Enden überhaupt nicht und ich kann richtig fuchtig werden, sagt zumindest mein Mann, der mich schimpfen hört 😉 Aber hier ist das offenen Ende o.k. und macht mich nicht wütend, sondern in Gedanken spinne ich schon die Geschichte weiter und bin mal sehr gespannt, ob ich die Reihe schon so gut kenne, dass ich zumindest ansatzweise ins Schwarze treffe mit meiner Fortsezung 😉

Auch dieses mal bekommt das Buch von Sybille Kolar eine klare Lesempfehlung und sollte in der Bibliothek von Liebhabern von qualitativ hochwertigem „Herz&Schmerz“ nicht fehlen.

Die Rezensionen zu Band eins, zwei und drei findet ihr auch hier.

Wenn ich euch nun neugierig gemacht habe und ihr diese Woche nicht durch die LBM 2017 vom Lesen abgehalten werdet, dann ran an die Tasten! Hier könnt ihr das Buch als E-Book oder Printexemplar erwerben!

Ich werde in den nächsten Tagen eher weniger zum Lesen kommen. Die Buchmesse will vorbereitet werden und dann geht es von Donnerstag bis Samstag ab ins Buchparadies! Ich freue mich auf viele nette Menschen und tolle Inspirationen. Auch auf ein Treffen mit Sybille Kolar freue ich mich sehr! Ich bin dieses Jahr auch nicht zu übersehen: schwarze Knieschiene und Rollstuhl! 😉 Wer mich also sieht, bitte ansprechen! 🙂

Es grüßt euch aus der Sofaecke

Heike

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Cardington Manor – Sommerstürme“ von Sybille Kolar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s