Geheimagent à la Carte – ein Cosy-Krimi von Inge Helm

Der zweite Frühling wird im Leben von Anna kulinarisch und ziemlich geheimnisvoll! Was so alles passiert, wenn man sich mit einem Geheimagenten einlässt!

Anna, in den besten Jahren einer Frau, lebt mit ihren beiden Dackeln im ruhigen und beschaulichen Oberbergischen! Nach dem Tod ihres zweiten Mannes lebt sie alleine in einem schönen Haus, umrahmt von „hilfsbereiten“ Nachbarinnen. Die Kinder sind aus dem Haus und so ist ihr Leben erfüllt von ihrer Tätigkeit als Autorin und die Liebe zu Hanni und Nanni, ihre beiden Dackeldamen.

Als sich Anna auf eine Reise in die Vergangenheit begibt, trifft sie bei ihrem Besuch von Ernest, einem Schwarm aus Jugendtagen, den attraktiven Orthopäden Ügo. Aber Ügo ist nicht nur attraktiv und ein kompetenter Arzt, sondern auch noch ausgesprochen charmant und ein begnadeter Koch, kurzum – ein Traummann!

Anne ziert sich der Form halber ein bisschen, aber eigentlich kann sie sich nicht Ügos liebevoller Art entziehen und so kocht sich der Orthopäde direkt in das Herz der jungbliebenen Autorin.

Immer wieder treffen sich die beiden bei Anna, oder Ügo hat hat einen Überraschungsort ausgewählt. Hanni und Nanni werden Stammgast in der Hundepension von Frau Möhrchen und Frau Lämmchen von nebenan ist mehr als beeindruckt von dem stattlichen Mann.

Doch langsam schleichen sich trübe Wolken an den himmelblauen Liebeshimmel. Immer häufiger findet Ügo Ausreden für lange Abwesenheiten und Anna beginnt darunter zu leiden, ihn oft lange nicht zu sehen und auch nicht erreichen zu können.

Was ist nur mit Ügo los? So einige Ungereimtheiten tun sich auf. Als Ügo Anna endlich beichtet, dass er ein Geheimagent ist, ist Anna erstmal beruhigt, aber schon bald ziehen noch düsterere Wolken am Himmel auf und immer häufiger ist das Frauchen von Hanni und Nanni in Gewitterstimmung, was ihre Liebe zu Ügo betrifft. Aber los kommt sie von dem smarten Beau auch nicht.

Doch dann kommt es zu einem wahren Unwetter. Anna forscht mit Hilfe von Ernest in Ügos Leben und es tun sich Abgründe auf!

Ist Ügo der, als der er sich ausgibt? Kann Anna die Liebe zu ihrem kochenden Orthopäden retten? Die Ereignisse überstürzen sich und dann ist Ügo plötzlich tot! Anna ist fassungslos, und dann bringt auch noch eine ihrer Dackeldamen putzige kleine Dackelwelpen von ihrem letzten Besuch von Frau Möhrchen mit. Das Leben von Anna gerät immer mehr aus den Fugen.

Kann Anna das jemals wieder gerade biegen?

Ein Cosy-Krimi? Als ich das Buch gelesen hatte war mir klar was damit gemeint ist. Im englischen ist Cozy der ein Begriff für Teewärmer, aber auch für gemütlich und behaglich. Also eigentlich ein „Kuschelkrimi“. Ein Krimi, bei dem nicht die Literzahl von Blut und die Menge der Leichen wichtig ist, sondern die Protagonisten selber, deren Besonderheiten, Tiefgründigkeiten und Verhalten. Ein sehr bekanntes Beispiel für Cosy-Krimis sind die Miss-Marple-Bücher von Agatha Christie, auch hier stehen die Wesenszüge von Miss Marple und den weiteren Protagonisten im Vordergrund. Zusammenfassend könnte man sagen, es ist ein Krimi, um sich gemütlich mit einem Tee auf dem Sofa einzukuscheln.

Und fast genau so habe ich das gemacht und an einem Nachmittag war der Krimi so weggelesen. Eigentlich bisher eine Art von Krimi, für die mein Herz nicht ganz so dolle schlug, aber das hat sich dank dieses wirklich schönen und kurzweiligen Buches von Inge Helm geändert. Sicher passt er nicht so direkt in die typischen Krimiregale, eher in die Abteilung Frauenroman, aber er ist mit Sicherheit einen Blick wert und eine Garantie für sehr schöne, entspannende Lesestunden.

Der Autorin gelingt es mit ihrem leicht fließenden Schreibstil immer noch zum weiterlesen zu animieren. Die Protagonisten sind mit all ihren Liebenswürdigkeiten und Abgründen klar gezeichnet und immer wieder tun sich Überraschungen auf. Das Ende des Buches, in der Art wie es geschah, war für mich an keiner Stelle vorhersehbar. Genau das richtige Buch für die ersten Sonnenstrahlen auf dem Balkon!

Ganz besonders schön war dieses Buch für mich, weil es dort spielte, wo ich aufgewachsen bin, im Oberbergischen Kreis, zwischen Köln und dem Siegerland. Eine landschaftlich wunderschöne Gegend mit einem besonderen Völkchen als Einwohner. Auch eine Frau Möhrchen gab es dort tatsächlich, aber die hatte einen Bauernhof und keine Hundepension. Für mich also eine rundum schöne Leseerfahrung!

Als I-Tüpfelchen findet man von allen Gerichten, die Ügo seiner Liebsten kochte, die Rezepte gleich mitgeliefert.

Inge Helm ist Kölnerin und hat lange als Therapeutin für Legastheniker gearbeite. Heute lebt die Autorin mit Mann und zwei Hunden im Oberbergischen.

Erschienen ist das Buch bei Edel Elements, einem reinen E-Book-Verlag, der die gesamte Bandbreite der Belletristik anbietet. Der noch junge Verlag, der 2012 gegründet wurde, bietet sowohl Neuauflagen von schon bekannten Büchern, sowie exklusive Neuerscheinungen in den verschiedenen Genres. Hier findet jedes Leseherz ein Buch, welches das Herz höher schlagen, die Spannung steigen lässt oder der Fantasie Flügel verleiht. An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag bedanken, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Erwerben könnt ihr das Buch bei den meisten großen Internet-Buchhändlern, bei vielen örtlichen Buchhandlungen und beim schon bekannten Bücherwurm. Je nachdem welches Format ihr benötigt, findet ihr hier die Shops die es im Internet anbieten.

Viele schöne Lesestunden wünscht euch und grüßt euch aus der Sofaecke

Heike

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s