„Taschen und Täschchen selbst genäht“ – von Edwige Foissac aus dem Stiebner Verlag

taschenundtaeschchen

Wie wäre es mit einer schönen neuen Tasche, einem kleinen Portemonnaie oder einem anderen hübschen Täschchen? „Taschen und Täschchen selbst genäht“ aus dem Stiebner Verlag verspricht eine Menge Inspiration. Ob es dies auch halten kann, verrate ich euch in meinem neuen Beitrag!

Schon oft habe ich euch Bücher aus dem Stiebner Verlag vorgestellt, in der Regel immer Strickbücher. Für mich sind es auch mit die schönsten Handarbeitsbücher auf dem deutschen Markt, die der Verlag herausbringt. Immer wieder begeistern mich die tolle Aufmachung, die sehr schönen Fotos und vor allem die sehr genauen Anleitungen.

Dieses Mal habe ich mich aber mal an ein Buch gewagt, das nicht so ganz meine Wellenlänge ist. Nicht weil ich es nicht wunderschön finde, sondern eher weil ich mich mit der Materie nicht so ganz gut auskenne – noch! Denn nach der Lektüre dieses Buches hat sich mein Wunsch, endlich in die geheimen Fähigkeiten des Nähens eingewiesen zu werden, noch einmal verfestigt. 2017 muss ein Nähkurs her!! Ich will auch schöne Taschen selber machen!

Das Buch aus dem Stiebner Verlag ist hochformatig und ein Hardcover. Es bietet auf 144 Seiten 23 Modelle und hat dazu noch einen Schnittmusterbogen in Originalgröße. Der Preis von 26 Euro ist nicht gering, aber für dieses Buch doch angemessen.

Schon auf dem Cover finden wir viele Bilder von ganz unterschiedlichen Taschen und Täschchen, die gleich dazu einladen, die Nähmaschine abzustauben. Eine Nähmaschine sollte man schon besitzen, sicher geht es auch mit einer Nähnadel, aber ich denke, das machen nur die ganz ambitionierten 😉

Der Inhalt des Buches ist gut gegliedert und ansprechend illustriert.

Nach einer kurzen Einführung und einem übersichtlichen Inhaltsverzeichnis kommen einige Tipps, die man lesen sollte, ehe man beginnt, und eine kleine Unterweisung in wichtigen Grundbegriffen. Dann geht es schon los mit den einzelnen Anleitungen.

Übersichtlich über mehrere Seiten wird man Schritt für Schritt ans wunderschöne Endergebnis herangeführt.

Es beginnt mit einem großformatigen, sehr hübsch arrangierten Bild des jeweiligen Nähobjektes. Ehe die Anleitung beginnt, stehen in einem schwarz umrandeten Kästchen übersichtlich die wichtigsten Informationen: Größe, Schwierigkeitsgrad (von einer bis drei Blüten), Material und wo das Schnittmuster zu finden ist. Etwaige Besonderheiten und besondere Tipps der Autorin folgen, ehe die eigentliche Anleitung beginnt. Die Anleitung ist sehr übersichtlich in einzelnen nummerierten Schritten abgefasst, so dass auch Ungeübte nicht den Überblick verlieren können. Zu jedem einzelnen Schritt gibt es auch nochmal ein kleines Bild, was diesen veranschaulicht. Durch diese Gliederung ist es ein leichtes hindurchzufinden und am Ende ein individuelles Täschchen oder eine Tasche in seinen Besitz zu nehmen.

Die Anleitungen sind nochmals unterteilt in:

Einzigartige Täschchen und besondere Portemonnaies, mit solchen netten Anleitungen wie z.B. Handtäschchen Meine kleine Hütte, Portemonnaie Kopf oder Zahl oder Multitäschchen für Krimskrams.

Hübsche Taschen bunt gemixt, dort finden wir z.B. Schultertasche Eulalie, Taschenorganizer, Einkaufstasche Agathe und Tragetasche Haus des Glücks.

Hübsche Etuis, mit der Anleitung für z.B. Seelöwenetui mit Klarsichtfenster.

cimg4209 cimg4208 cimg4207

Zum Schluss kommen dann noch Adressen und die übliche Danksagung der Autorin.

Edwige Foissac ist in der DIY-Bloggerwelt wohl bekannt. Die Französin hat schon einige Bücher verfasst und hat einen sehr schönen BLOG, der aber leider nur auf französisch ist. Taschen sind ihr unumstrittenes Spezialgebiet! Auch auf Facebook kann man die Autorin finden.

Wie ich zu Beginn schon geschrieben hatte, hat mich das Buch dazu animiert, meine Nähtalente – sofern vorhanden – im neuen Jahr einmal etwas zu schulen. Vor Jahrmillionen von Jahren hatte ich zwar mal 6 Stunden Nähen in der Woche in der Schule, aber davon ist leider nicht so viel hängen geblieben und ich nähe meist meine kleinen Sachen, die dringend nötig sind, mit der Hand. Eine Tasche mit vielen schönen Fächern wollte ich schon immer mal mein Eigen nennen. Ich werde euch berichten, wenn ich die erste Tasche aus dem Buch erfolgreich fertig gebracht habe.

Für blutige Anfänger wie mich ist dieses Buch dann doch nicht so ganz geeignet, es sei denn man hat wirklich viel Geduld mit sich selber und hält sich gnadenlos an die Anleitung. Geduld ist eine Tugend, die aber an mir ziemlich weit vorbei gelaufen ist!

Für Anfänger mit Vorkenntnissen und auch Profis ist dieses Buch aber mit Sicherheit eine schöne Inspirationsquelle. Ein perfektes Geschenk zu Weihnachten, vielleicht noch mit dem passenden Stoff für ein kleines Projekt. Einen besseren Wink mit dem Zaunpfahl kann es nicht geben, was man sich zum nächsten Geburtstag wünscht! 😉

Wer nun schon einmal seine Nähmaschine abgestaubt hat und die Nadel vorglühen lässt, der kann das Buch bei seinem örtlichen Buchdealer erwerben, beim Bücherwurm oder direkt auf der Verlagsseite.

Es lohnt sich übrigens, mal einen genaueren Blick auf die Verlagsseite zu werfen. Dort findet man auch noch viele andere wunderbare Handarbeitsbücher. Mir schweben da schon einige vor meiner Nase! 😉

Es grüßt euch aus der Sofaecke

Heike

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s