„Gefühlsgewitter“ – ein Roman von Ally Taylor

CIMG3980

Kennt ihr das? Manchmal muss es auch mal was fürs Herz sein. Etwas, wo man mal aus dem Alltag fliehen kann und sich ein paar Stunden Pause gönnt! Dieses Buch ist dafür ideal!

Das Buch „Gefühlsgewitter“ aus der „Make it count“- Reihe von Droemer Knaur ist genau richtig, um sich mal ein paar Stunden in ein „anderes Ich“ zu lesen. Es ist der erste Teil einer Reihe Lovestories, die in der Kleinstadt Oceanside spielen.

An dieser Stelle auch meinen herzlichen Dank an den Verlag, der mit das Buch zur Verfügung gestellt hat!

Kate Williams ist geschockt. Ihr Vater starb plötzlich bei einem Autounfall und ehe sie alles realisieren kann, muss sie auch schon aus dem Haus ausziehen, in dem sie ihr ganzes Leben verbracht hat und wo sie alles noch mit ihrem Vater verbindet. Hier ist es, als wäre er nur kurz weggegangen. Aber nun soll sie zu ihrer Mutter ziehen, mit der sie nichts verbindet, außer Verachtung.

Laura MacDougall hat vor Jahren ihren Mann und ihre damals noch kleine Tochter Kate verlassen und sich ein neues, wohlhabendes Leben mit ihrem zweiten Mann Brian aufgebaut. Mit ihm hat sie noch 3 Kinder und Brian hat noch einen Sohn mit in die Ehe gebracht. Sie ist erschüttert über den Tod ihres ersten Ehemanns Gordon, weiß aber nicht so recht, wie sie sich verhalten soll. Kate ist ihr fremd und doch so nah, sieht sie doch aus wie ihr aus dem Gesicht geschnitten. Aber so sehr sie sich auch bemüht, Laura kann nicht aus ihrer Haut und ihr schlägt nur Kälte und Hass entgegen, als sie versucht. sich Kate zu nähern.

Andrew Mac Dougall ist das, was man auf den ersten Blick für ein Söhnchen von reichem Papi halten könnte. Frauen und schnelle Autos sind die Dinge, die ihm liegen, von seinem Studium kann man das eher nicht so sagen. Als Kate ins Haus der MacDougalls kommt, ist es aber Andrew, der sich rührend um sie kümmert und dem sie als erstes vertraut. Aber ist sein Verhalten wirklich so uneigennützig?

Dillen Walker ist das, was man einen Bad Boy der Highschool nennt. Er gibt sich absolut unnahbar und scheint sich das zu nehmen, was er will, aber ohne Verpflichtungen einzugehen. Zwischen ihm und Kate scheint es aber etwas anderes zu geben, ein Band, das beide immer näher zueinander führt. Kate strahlt auf Dillen eine Anziehungskraft aus, die er noch nie erlebt hat, und das macht ihn unsicher und verletzlich. Er will eigentlich nicht mit, aber kann auch nicht ohne Kate sein.

Als Kate Dillen das erste Mal trifft, ist es, als würde sie der berühmte Blitz treffen. Auch sie spürt diese wahnsinnige Anziehungskraft und nichts würde sie lieber tun als in seinen Armen alles vergessen. Aber Dillen verhält sich merkwürdig. In der einen Sekunde scheint er sie mit seinen Blicken förmlich aufzufressen und zwischen ihnen ist mehr als nur ein leises Knistern, und in der nächsten Sekunde ist es wie ein Eisregen und Dillen ist unnahbar und abweisend. Kate beginnt zum ersten Mal, nicht mehr nur über  den Tod ihres Vaters nachzudenken, sondern in ihrem Kopf und ihren Träumen ist Dillen, der Gefühle in ihr weckt, die sie so noch nie gespürt hat.

Doch auch Andrew kommt Kate immer näher. Zu ihm hat sie Vertrauen und zu ihm fühlt sie sich auch hingezogen, aber doch auf eine andere Art wie zu Dillen. Andrew sieht das aber anders und er weiß, dass Dillen Kate nur unglücklich machen wird!  Wird er das wirklich, oder kann sich auch ein Bad Boy verlieben? Andrew kämpft um Kate. Kann er gegen Dillen gewinnen? Kennen sich die beiden doch nur zu gut, sind aber jetzt scheinbar unüberwindbar verfeindet.

Brian MacDougall und Richard Walker waren früher nicht nur beste Freunde, wie ihre Söhne, sondern auch Geschäftspartner. Doch plötzlich wurde Richard aus der Firma entlassen und musste schnellstens seine Sachen packen. Hat er wirklich Geld hinterzogen? Dieser Vorwurf ändert nicht nur Richards Leben, sondern zerstört seine ganze Familie. Er verfällt dem Alkohol und seine Frau stirbt. Dillen gibt die Schuld allein Brian MacDougall und somit seiner ganzen Familie. Eine weitere Freundschaft zwischen den Söhnen ist unmöglich geworden!

Als Kate das alles erfährt, ist für sie ein Leben ohne Dillen nicht mehr denkbar, und so will sie der Sache auf den Grund gehen. Als sie zu Dillen fährt, trifft sie dort nur seinen betrunkenen Vater an, und dann nimmt das Unheil seinen Lauf und Dillen droht nicht nur eine Gefängnisstrafe, sondern er scheint sein ganzen Leben zu zerstören.

Kann Kate Dillen retten und wird Andrew seinem altem Freund helfen? Dann kommt die ganze Wahrheit ans Licht und auch in Andrews Leben ist nichts mehr so wie es war.

Ein Nachmittag in der Sofaecke, Tee und Kekse und die 263 Seiten waren viel zu schnell weggelesen! Manchmal brauche ich das, Herz, Schmerz und ein Happy End! Und all das ist in diesem Buch vereint. Nun bin ich zwar altersmäßig nicht mehr ganz die Zielgruppe des Buches, welche eher im Young-Adult-Bereich zu suchen ist, aber trotzdem haben mir die Lesestunden sehr gut gefallen und ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der schöne Liebesromane mag oder der einfach mal ein paar Stunden auf seiner Seeleninsel eine Auszeit braucht!

Das Taschenbuch ist mit 8,99 Euro im unteren Preissegment zu finden und so auch mal „zwischendurch“ durchaus erschwinglich.

Die Autorin Ally Taylor ist übrigens die amerikanische Identität der erfolgreichen Schriftstellerin Anne Freytag. Die „Make it count“-Reihe schreibt sie zusammen mit ihrer Kollegin Carrie Price. Auch hinter Carrie Price steckt eine bekannte Schriftstellerin, nämlich Adriana Popescu.

Habt ihr Lust auf eine gefühlvolle Auszeit? Dann könnt ihr das Buch auf der Verlagsseite, bei eurem lokalen Bücherdealer oder beim Bücherwurm erwerben.

Ich wünsch euch eine gemütliche Lesezeit!

Es grüßt euch aus der Sofaecke

Heike

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s