Ehre, wem Ehre gebührt oder: Die Facebookseite und der Bloggerkatzenthron!

CIMG3107

 

Ein neuer Platz für Schmusi musste her und dann gleich noch eine Facebookseite für die Sofaecke. Ein ereignisreicher Dienstag!

Die Bloggerkatze ist ja nun schon ein paar Tage älter und mit ihren fast 21 Jahren ist sie am liebsten dort, wo ich auch bin. Das bedeutet, dass sie sich eine Platz direkt neben meinem Laptop als ihren neuen Schlafplatz ausgesucht hatte. Prinzipiell ist es ja nicht so schlecht, beruhigt doch das Kraulen im Fell der Katze bei schwierigen Formulierungen oder entlaufender Konzentration. Aber meinen Laptop hat das so gar nicht beruhigt. Ihm war die Nähe dann doch zuviel, und der Lüfter fauchte wild. Das störte freilich die Katzenoma weniger, da scheint sie doch auf einem Ohr schwer zu hören. Aber so auf Dauer konnte ich das Winseln des Lüfters dann doch nicht ertragen und fürchtete um die Gesundheit desselben.

Im Rahmen einer großen Umräum- und Ausmist-Aktion, die durch den glücklichen Umstand neuer Regale unumgänglich war, musste ich einen neuen Schlafplatz in der Nähe des Schreibtisches, sozusagen mit maximal einer Armlänge Abstand finden. Da mein Schreibtisch mit einem Aufbau versehen ist und dieser an einer Seite Schlafplatzbreite hat, war die Lösung schnell gefunden. Nur, im Laufe der Jahre sammelt sich an solchen Stellen ja immer eine Menge Spittel an und der musste erstmal großzügig verteilt und teilweise entsorgt werden. Eigentlich ist der Platz ja für einen Monitor, aber der lässt sich bei meinem Laptop auch nur auf Kosten der Gesundheit abbauen. Der Schlafplatz sollte natürlich auch gebührend hübsch gemacht werden und so fiel die Wahl auf eine hübsches Bild von Jan Saudek. Anfangs war die Frage natürlich, wird sich die edle Dame ihren Platz von einem hübschen jungen Hund verschönern lassen? Aber als er erst einmal eingerichtet und für die erste Eingewöhnungszeit mit einem alten T-Shirt zusätzlich gepolstert war, wurde er gleich mal in Augenschein genommen. Ein kleiner Willkommenssnack wurde gereicht und auch genüsslich verspeist. Dann dreimal linksrum und anderthalb mal rechtsrum gedreht und zur Ruhe gebettet! Hurra! Die Bloggerkatzenoma hat ihren Thron bestiegen und kann nun von diesem exponierten Platz aus alles überblicken, was ich so am Schreibtisch mache! Es wurde auch gleich auf Schnarchtauglichkeit getestet und nun schnarcht meine kleine Schmusi selig in meiner Nähe und ich kann hin und wieder meine Inspiration und Konzentration in ihrem Fell suchen! Der Laptop und sein getreuer Lüfter genießen das und spenden sanftes Gesumme zum Einschlafen! 🙂

Damit war der Tag aber noch nicht rum. Lange habe ich gezögert, aber nun habe ich es gemacht. Heikes Sofaecke hat nun eine eigene Facebookseite. Warum, fragen sicher viele. Weil ich auch eine Person des öffentlichen Lebens sein will! Nein, das war nicht wirklich der Grund, aber ab einer gewissen Besucherzahl ist es sinnvoll, die Reichweite zu verbessern. Mit einer eigenen Facebookseite erreicht man einfach die entsprechenden Zielgruppen besser und man kann gezielter informieren. So habe ich mir das zumindest erlesen und von anderen Bloggerprofis abgeguckt. Ich hatte viele Freundschaftsanfragen auf meinem privaten Profil, von lieben Menschen, die nichts mehr verpassen wollten. So können sich diese „Sofaeckenfreunde“ und auch interessierte Autoren und Verlage direkt informieren lassen. Die Resonanz ist nicht schlecht. In den ersten 15 Stunden waren es schon 43 Personen, die die Seite mit „gefällt mir“ markierten.

Wenn ihr Lust und Zeit habt, schaut doch einfach mal vorbei. Ich freue mich über jeden Besucher und jeden, der in die Freundesfamilie kommt!

Und hier findet ihr die Facebookseite!

Und nun fehlt ja eigentlich nur noch die Ehre für den Schreiberling. Tja, ich darf mich zur Belohnung am Freitag einer Zahnwurzelbehandlung unterziehen. Ist doch auch mal nett, oder?

Zur Buchmesse muss ich dann wieder fit sein, denn da ich nun doch noch zuhause bin, werde ich das Heimspiel in vollen Zügen genießen! Wer von euch ist denn auch dort? Da ihr ja den Vorteil habt, ein Bild von mir zu kennen, ich euch maximal vom Namen kenne, sprecht mich doch einfach an, wenn ihr mich seht. Ich freue mich und habe auch etwas zum Naschen dabei! 🙂

Das war es zur Ehrenpreisung!

Es grüßt euch aus der Sofaecke

Heike

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Ehre, wem Ehre gebührt oder: Die Facebookseite und der Bloggerkatzenthron!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s