Mer losse d’r Dom en Kölle – oder wir holen ihn zu uns nach Hause!

CIMG3034

Für alle die, die sich schon immer einmal Trude Herr, Willy Millowitsch oder Hennes den Geißbock nach Hause holen wollten, ist dieses Buch ideal! Man häkelt sich einfach sein „kleines Kölle“ für zuhause!

„Häkel dir Köln – von Dom bis Kölsch“ ist im Komet Verlag erschienen und kostet 9,99 Euro, liegt also im unteren Preissegment und ist durchaus mal als kleines Mitbringsel für das eigene Handarbeitsregal zu erwerben. Mein Dank an den Verlag, der mir dieses hübsche Häkelbuch zur Verfügung gestellt hat!

Eigentlich könnte man mich auch als kölsches Mädchen bezeichnen, liegt doch mein Geburtstort Engelskirchen nur wenige Kilometer vor den Toren Kölns, im schönen Oberberg. In meiner Jugend war ich auch mal großer Fan vom 1. FC Köln, aber meine Leidenschaft für diesen Sport erlosch, als der krummbeinige Pierre Littbarski dort nicht mehr kickte. Nun würde ich hier in Leipzig wahrscheinlich doch etwas schief angesehen, wenn ich hier plötzlich noch im FC-Fanshirt rumlaufen würde. So hängt doch mein Herz jetzt an unseren hübschen Kickern von RB.

Sicher könnte man mich auch manchmal als rheinische Frohnatur bezeichnen, aber was mir so gar nicht in meine Wiege gelegt wurde, ist die Liebe zum Karneval. Nichts lag mir schon als Kind ferner, als mich verkleidet an die Straße zu stellen und nach Strüßscher und Kamelle zu angeln. Leider sah das meine Familie nicht so und es gibt einige hochpeinliche Erinnerungen an Kostüme. Wen ich aber schon immer gerne mochte, war us Willy! Das Millowitsch Theater kam im Fernseh und Heike schaute zu. Nun gibt es das Urgestein Willy nicht mehr und so ist auch hier meine Liebe erloschen.

Nun habe ich aber die Möglichkeit, Willy Millowitsch, den Geißbock, Trude Herr und das Dreijesteen samt Narrenkappe und Kamelle nach Leipzig zu holen!

Doch bevor ich damit anfange, unsere Wohnung in „Kölsch“ umzudekorieren, erst einmal zum Buch.

Das Buch hat ein Softcover und ist fast quadratisch. Auf seinen 96 Seiten verstecken sich 24 Anleitungen.

CIMG3035

Hier findet jeder was für seinen Geschmack. Neben Willy finden wir auch Trude Herr, die Heinzelmännchen und einen Dom-Wasserspeier. Das Böckchen hat zur Gesellschaft den Kölner Hai. Den Dom finden wir in vielen Ausfertigungen, nebst Richter-Domfenster als Ofenhandschuh. Ein Liebesschloss, die gesamte Karnevalsausstattung und alles was der rud-wiesse Fan von heute so braucht, finden wir auch. Wer es lieber etwas ruhiger mag, der häkelt sich sein Ausflugsschiffchen nebst dem nötigen Proviant. Denn was schmeckt besser als en halven Hahn und ein leckeres Kölsch, selbiges vielleicht gleich im Halter zum um den Hals hängen!

Ihr seht, einige Sachen sind doch sehr skurril, aber andere sind doch ein paar Häkelstunden wert.

Die Anleitungen sind reich bebildert, so dass man sich das Ergebnis gut vorstellen kann. Auch sind sie logisch aufgebaut und leicht nachzuarbeiten. Extra farblich unterlegt gibt es eine Liste der Materialien, die man für die einzelnen Projekte benötigt. Der Schwierigkeitsgrad wird in kleinen Dömchen angezeigt, von einem Dom (für Anfänger) bis drei Dömchen (für Fortgeschrittene). Am Schluss des Buches werden nochmal Häkelbasics und die nötigen Fertigkeiten für das Buch ausführlich gezeigt.

Zum Schluss noch eine Liste der Abkürzungen und eine kleine Info über die Autorinnen Angela Lehmbach und Solveig Busler. Hier bin ich dann auf die Überraschung des Buches gestoßen. Ist doch eine der beiden Autorinnen, Angela Lehmbach, die Besitzerin des Wollladens „Das Wollschaf Charlotte“ in der Zülpicher Straße! Bei meinem letzten Besuch in Köln im März 2015 wollte ich da eigentlich hin, aber dann reichte die Zeit doch nur für ein Wollgeschäft. Denn wusstet ihr, dass man die Qualität einer Stadt auch anhand der Anzahl der Wollgeschäfte messen kann? 😉 Nun bin ich aber sicher, dass ich bei meinem nächsten Besuch das Schaf Charlotte besuchen werde, zumal ich immer die Beiträge bei Facebook verfolge. Vorher treibe ich mich mal etwas im Onlineshop rum. Solveig Busler ist aber in „Fachkreisen“ auch keine Unbekannte, hat sie doch den wunderbare BLOG „Alice im Wunderladen“  und den dazugehörigen Shop, in dem es wunderschöne Sachen zu erwerben gibt und die mein gefassten Vorsatz „Keine Wolle vor dem Wollefest kaufen“ bedenklich ins Schwanken bringen. Besonders schön finde ich ja „Alice-in-der-Box“. Es gibt ja mittlerweile viele Abos, bei denen man Wolle und Anleitungen oder auch nur Wolle kaufen kann, aber eben NUR Abos. Hier hat man die Möglichkeit, auch mal nur eine Kiste auszuprobieren. Da juckt es mich doch in den Fingern!!! Würdet ihr gerne einen Bericht über die Box hier lesen?

Zurück zum Buch! 🙂

Ich finde das Buch, welches zu einer Reihe Bücher über verschiedene Städte gehört, sehr gelungen! Es gibt einen groben Überblick über die Highlights von Köln. Für Kölner, Ehemalskölner, Neukölner und solche, die gerne mal Kölner werden würden, aber auch einfach nur Fans der schönen Stadt am Rhein ist dieses Buch ein wirklicher Genuss. Nicht nur die Häkelprojekte sind toll, sondern auch die Bebilderung macht Lust zum reinschauen! Ich kann euch dieses Buch nur an euer kölsches Hätz legen 😉

Hier habe ich eine kleine Auswahl an Bildern für euch:

CIMG3040
„Drink doch ene mit!“
CIMG3039
Das Richter-Fenster im Kölner Dom
CIMG3038
Rut und wiess! Hennes der Geißbock

 

CIMG3037
Et kölsche Dreijesteen!

 

Ein Lied wird mich für immer mir dieser Stadt verbinden, ist es doch verknüpft mit der Erinnerung an meinen Bruder Uwe.

So, nun habe ich euch sicher neugierig gemacht, neugierig auf Köln, das Häkel-Buch, aufs Wollschaf Charlotte und auf Alices Wunderladen!

Beim Buch kann ich euch helfen, das könnt ihr erwerben auf der Verlagsseite, bei eurem örtlichen Buchhandel oder beim Bücherwurm! Für alles andere müsst ihr einfach mal die schöne Stadt bereisen!

Es grüßt euch aus der Sofaecke

Heike

Advertisements

2 Gedanken zu “Mer losse d’r Dom en Kölle – oder wir holen ihn zu uns nach Hause!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s