„Fäustlinge stricken für Sie und Ihn“ – aus dem Christophorus Verlag

CIMG2918

Auch wenn es nun doch sicher ist, dass es keine weißen Weihnachten geben wird, fand ich es heute morgen empfindlich kalt an meinen Händen! Was passt da besser als ein Paar selbstgestrickte Handschuhe – auch als Geschenk eine gute Idee!

Heute früh waren es in Leipzig frostige -1,2°C! Meinen Fingern war es definitiv zu kalt zum Rausgehen, aber es nützte nichts, sie mussten mit, denn ich hatte einen Termin, der ohne Finger nicht so gut zu bewerkstelligen gewesen wäre.

Zwar hatte ich meine geliebten Stülpchen an, aber die Finger froren weiter. Was würde das Problem lösen? Handschuhe!

Damit eure Finger nicht frieren, möchte ich heute das kleine Büchlein „Fäustlinge stricken für Sie und Ihn“ aus dem Christophorus Verlag vorstellen. An dieser Stelle auch meinen herzlichen Dank an den Verlag für dieses Buch!

Das Büchlein hat 32 Seiten und ist zu einem Preis von 7,99 Euro ein Objekt der Begierde, welches gesehen und gekauft ist! Kennen wir doch alle diese unschuldigen Besuche in Buchhandlungen und Wollgeschäften, bei denen wildgewordene „Springbücher“ und Springwolle einem direkt in die Tasche hüpfen und damit man nicht beim Mopsen erwischt wird, geht man schnell zur Kasse, bezahlt die frechen „Springteile“ und verlässt mit frohem, aber leicht verschämten Grinsen den Laden.

Mir hatten es gleich die Handschuhe auf dem Cover angetan, nicht weil ich einen neuen Platz für meinen Einkaufseuro brauchte, sondern weil ich für mein Leben gerne mit Sockenwolle stricke und diverse Springknäule sich in meinem Stash ein schönes Leben machen.

Nach ein paar kurzen Eingangsworten der Redaktion geht es dann auch gleich los mit insgesamt 13 verschiedenen Anleitungen für hübsche Fäustlinge. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und auch für Mann und Frau.

Die Anleitungen sind kurz und knapp gehalten, wie ich fand an manchen Stellen etwas zu knapp. Es wird immer wieder auf den Workshopteil, der sich in der Mitte des Heftes befindet, verwiesen. Die Materialangaben sind klar und verständlich geschrieben und auch Hilfsmittel wie Maschenmarkierer, Maschenraffer und Sicherheitsnadeln sind angegeben. Das Muster ist kurz beschrieben. Eine Anleitung geht meist über eine Doppelseite, wobei die rechte Seite ein großformatiges Bild einnimmt, so dass man gut sehen kann, wie das Strickstück einmal ausssehen soll.

Der Workshopteil in der Mitte in herausnehmbar und somit entfällt lästiges Blättern. Hier hätte ich mir einen Klarsichtfolieneinschub gewünscht, um beim Aufbewahren sicherzugehen, dass alles zusammen bleibt. Der Workshop geht über 7 Seiten und ist auch bebildert. Hier finde ich allerdings die Anleitungen auch etwas zu knapp. Ohne Grundkenntnisse kommt man hier nicht ohne weiteres Nachschlagen aus. Er ist aber wunderbar strukturiert aufgebaut und wenn man sich einmal durchgearbeitet hat, flutscht der zweite wie von selbst! Also, es lohnt sich, dran zu bleiben!

Für solche Handschuhe lohnt es sich auch mal etwas Kniffeligeres zu machen:

CIMG2923 CIMG2921

 

 

 

 

 

 

 

Beide Fäustlinge sind genau beschrieben und die Anleitung ist mit einem genauen Zählmuster versehen, welches sich am Ende des Buches befindet.

Nach den Anleitungen kommt dann ein kurzer Technikteil, wo aber nicht auf die Grundlagen eingegangen wird, sondern nur auf speziellere Techniken, die für die Handschuhe benötigt werden.

Danach kommt dann der schon erwähnte Teil mit Strickschriften. Zu jeder Strickschrift sind dann auch gleich die Zeichen erklärt!

Am Ende des Buches steht noch die Mailadresse und die Telefonnummer von einer Mitarbeiterin der Redaktion, wo man sich melden kann, wenn man Fragen oder Anregungen hat! Das habe ich dann aber doch nicht ausprobiert und mir bei Unklarheiten in meiner Strickbuchsammlung Rat geholt.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es ein wirklich schönes Buch ist und die beschriebenen Projekte sehr hübsch sind. Nach anfänglichen Unklarheiten geht es dann, wenn man einmal das Prinzip Fäustlingstricken verstanden hat, wie von selber!

Natürlich habe ich es auch wirklich und wahrhaftig ausprobiert und einen Handschuh nach dem Workshop gestrickt. Der zweite ist leider noch nicht fertig und dieser könnte auch noch ein bissel Deko vertragen, aber ich zeige euch meinen „Handschuhrohling“ trotzdem schon einmal. Wenn der zweite fertig ist und ich mich zu einer Deko entschieden habe, zeige ich euch das Bild selbstverständlich auch!

CIMG2919

Obwohl ich eigentlich kein richtiger Handschuhträger bin und meine Finger lieber beweglich lasse, ist dieser Handschuh wirklich perfekt. Er sitzt wie maßgeschneidert und ist zwar nicht zu kurz am Schaft, dass es „reinzieht“, aber doch so kurz, dass man bequem auf die Uhr schauen kann 🙂 Es ist schlimm, aber ohne meine Armbanduhr bin ich nur ein halber Mensch. Ich habe sogar heute früh überlegt mal ein paar Stulpen zu stricken, wo ein „Schlitz“ zum Auf-die-Uhr-gucken ist!

So, jetzt aber noch flink an die Nadeln und ein paar „Antifingerfrierfäustlinge“ stricken!

Das Buch könnt ihr im OZ-Shop oder beim Bücherwurm erwerben.

Und nun ran an die Nadeln!

Es grüßt euch aus der Sofaecke

Heike

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Fäustlinge stricken für Sie und Ihn“ – aus dem Christophorus Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s