„Mädchendurst“ von Timo Leibig – ein MUSS für jeden Thrillerfan!

CIMG2168

Bei einem Schulausflug verschwinden alle Schüler und die Lehrerin spurlos. Kann das sein, oder haben sie sich nur verlaufen? Es ist der Anfang eines Wettlaufs gegen die Zeit!

Timo Leibig hat mich mit seinem Thriller „Mädchendurst“ echt überrascht! Es ist sein dritter Thriller und der Auftakt einer Serie um ein Ermittler-Duo. Ich möchte mich bei Timo auch ganz herzlich für die wunderbar spannenden Stunden Lesevergnügen bedanken, vielen Dank, dass das Buch in die „Sofaecke“ einziehen durfte!

Leonore Goldmann hat gerade eigentlich genug mit sich selber zu tun. Eine Polizistin mit Multipler Sklerose, das kann nicht funktionieren. Aber noch weiß niemand etwas davon. Das wird auch erstmal so bleiben, denn zum Nachdenken über ihre Zukunft kommt Leonore erstmal nicht. Eine ganze Schulklasse ist verschwunden, samt Lehrerin. Bei einem Schulausflug, spurlos. Als hätte sich die Erde ausgetan und sie alle verschluckt. Kurz vor den Sommerferien. Leonores Kollege Walter Brandner erkennt schnell die Parallelen zu weiteren Fällen in der Vergangenheit. Hat es doch vor Jahren schon einmal vermisste Mädchen gegeben, immer während der Sommerferien und das sechs Jahre hintereinander. Niemand hat hat sie je wieder gesehen. Brandner und seine Kollegen konnten damals die Fälle nicht lösen. Sollte der gleiche Täter wieder zugeschlagen haben? Aber warum dann gleich acht Mädchen und die Lehrerin? Die Stadt steht Kopf! Brandner und Goldmann sind ratlos, aber dann fällt der Verdacht auf den Freund der Lehrerin, Lukas.  Aber warum sollte er die Mädchen und seine Freundin entführen, steckt vielleicht die Lehrerin hinter allem? Die Zeit läuft den Ermittlern davon.

Patrick: ein junger Mann der verzweifelt versucht seine Vergangenheit wieder ins Lot zu bekommen. Nach dem Unfalltod seiner Eltern ist er bei seinem geliebten Onkel Heinrich aufgewachsen und der hatte einen mehr als bösartigen Plan für Patricks Erziehung und lebte in dem Jungen seine eigene Obsession aus. Nach dem Tod des Onkels gelingt es Patrick diese Obsession zu verdrängen, aber der Teufel in ihm hat Durst: Mädchendurst!

Gelingt es Brandner diesmal den Täter zu fassen, ehe den Mädchen etwas zustößt?

Die Geschichte rasst in einer derartigen Geschwindigkeit durch das Buch, das man nichts anderes kann als gebannt weiter zulesen. Man kann sich dieser Spannung nicht entziehen und liest dieses Buch in einem Rutsch!

Die Geschichte wird auf zwei Ebenen erzählt, einmal die der Ermittlungen und einmal die des Täters. Dem Leser ist sehr schnell klar, wer der Täter ist, und trotzdem reißt die Spannung niemals ab. Trotz dieser abgrundtiefen Bösartigkeit hat man fast ein bissel Mitleid mit ihm. Wenn man die Vergangenheit Patricks kennt, dann wird einem klar, dass er zu dem, was er jetzt ist, durch die Obsession eines ihm so vertrauten und liebevollen Menschens geworden ist. Er kämpft gegen den Teufel in sich und verliert doch immer wieder! Wird er das ein für alle Male beenden können?

Auch die beiden Ermittler werden hier schon recht deutlich formuliert, hier bietet sich aber noch Potential für weitere Folgen!

Wie ich oben schon schrieb, ich war sehr überrascht. Timo Leibig hat mit diesem Buch ein, wie ich finde, Meisterwerk des deutschen Thrillers geschrieben. Es überrascht mich, dass es nicht in jedem Buchladen gleich in Augenhöhe liegt! Das Buch ist nicht nur fesselnd und spannend, sondern auch zugleich abstoßend und bestialisch. Aber genau hier kommt der Punkt, an dem man sich so zu dem Buch hingezogen fühlt, dass man einfach nicht aufhören kann und es immer weiter lesen muss! Nach anderthalb Tagen war ich durch und es hat auch nur so lange gedauert, weil ich zwischendurch leider auch mal was anderes machen musste. Dieses Buch ist ein MUSS für jeden Thrillerfan und sollte in einem solchen Bücherregal nicht fehlen!

Gespannt bin ich auf weitere Fälle für Goldmann und Brandner! Zuvor muss ich aber noch unbedingt die anderen Bücher von Timo Leibig lesen!

Wer nun schon mit den Fingern zuckt und dieses Buch schnell sein Eigen nennen will, der kann es hier erwerben! Wer eine der limitierten Taschenbuchausgaben mit persönlicher Widmung vielleicht verschenken möchte, der kann dies auf der Website von Timo Leibig bestellen. Dort kann man auch mehr über Timo Leibig und seine Bücher erfahren!

Da wären wir dann wieder bei meinem beliebten Thema, in nicht allzu langer Zeit ist Weihnachten! Das Buch mit persönlicher Widmung wäre doch ein gutes Mittel, um seine Verwandschaft ruhig zu stellen und entspannte Weihnachten zu haben, oder?

Es grüßt euch aus der Sofaecke

Heike, die sich schon riesig auf die Frankfurter Buchmesse freut

Advertisements

2 Gedanken zu “„Mädchendurst“ von Timo Leibig – ein MUSS für jeden Thrillerfan!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s