Wer möchte mit mir auf „Die kleine Insel am Ende der Welt“ reisen?

CIMG2145

Der Sommer ist noch nicht ganz vorbei, auch wenn man den Herbst schon fühlen kann, deswegen habe ich heute ein Sommermärchen für euch: den neuen Roman von Richard Mackenrodt! Ein Buch was mich mehr als überrascht hat, ein Romantikthrillerkomödie mit Tiefgang!

„Die kleine Insel am Ende der Welt ist Richard Mackenrodts dritter Roman und wurde mir von Literaturtest freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

Lisa, eine erfolgreiche Messebauingenieurin, muss nach Linosa, einer kleinen entzückenden, sizilianische Vulkaninsel. Ihre beste Freundin heiratet und sie soll Trauzeugin sein. Wenn da nicht noch etwas wäre, was sie Chiara vor ihrer Hochzeit mit ihrer großen Liebe Lukas sagen muss, auch wenn dann nichts mehr so ist wie es einmal war.

Phillip, auch genannt Nero Black, ein etwas durchgeknallter Computerexperte, der mit seiner Firma Millionen verdient, indem er immer verrücktere Computerspiele herausgibt, sehr exzentrisch und auf die Nichtfarbe Schwarz fixiert, ist auch er auf dem Weg nach Linosa um dort den Versuch zu machen, etwas wieder in Ordnung zu bringen, was er vor Jahren vergeigt hat.

„Genau genommen ist Schwarz keine Farbe“, erwiderte Phillip, „sondern nur die Bezeichnung für eine Farbempfindung, die beim Fehlen von Farbreizen entsteht!“

Torsten, ein völlig abgebrannter Freund von Lukas, ist auch auf dem Weg nach Linosa, um an der Hochzeit teilzunehmen – oder gibt es für ihn noch einen anderen Grund?

Dann ist da noch die kleine Francesca, ein quirliges, hübsches Mädchen mit einer heimlichen Liebe für alles Technische.

„Der Liebe Gott hat uns Farben gegeben, weil er das Leben bunt haben wollte!“

Als wenn diese unterschiedlichen Personen nicht schon für genügend Unruhe auf Linosa sorgen könnten, ist da ja auch noch der Rest der Familie Buffonacci!

Auf der Insel sind alle damit beschäftigt, Chiaras und Lukas Traumhochzeit vorzubereiten. Alle freuen sich, nur warum ist Lukas so unruhig? Hat er etwas zu verbergen?

Unterwegs kreuzen sich die Wege von Lisa, Phillip und Torsten. Lisa will so schnell wie möglich auf Linosa klare Verhältnisse schaffen, aber eigentlich auch nicht, denn dann wird sie ihr bisheriges Leben so nicht weiter leben können und alles verlieren, was ihr lieb und teuer ist! Torsten flirtet mit ihr und setzt so ziemlich alles daran, sie von einer pünktlichen Ankunft abzuhalten. Zum Glück ist da noch Phillip, der es schafft, wie von Geisterhand alles wieder ins rechte Lot zu bringen und alle drei pünktlich auf die Insel zu bringen.

Wer ist nur dieser seltsame Mann auf den Fersen von Phillip, der unterwegs beinah von Dorfbewohnern gelyncht wird, als er ein Computerspiel erschießen will?

Auf der Insel angekommen, überschlagen sich die Ereignisse! Kann die Hochzeit wie geplant stattfinden und kann Phillip seine Mission erfüllen?

Das Buch hat mich sehr überrascht Ich hatte vorher noch nie etwas von Richard Mackenrodt gelesen und wusste deshalb nicht, was mich erwartet. Aber es hätte kaum besser sein können! Die Erzählung beginnt schon recht rasant und steigert ihr Tempo immer weiter bis zum Showdown auf Linosa. Dazwischen sind Seiten, die einem zum nachdenken bringen, aber auch zum lachen. Das Buch beschäftigt sich spielerisch und doch ernsthaft mit schwierigen Themen, die auf jeden zutreffen könnten. Dinge die man mal getan hat und nun bereut, der Kampf mit dem schlechten Gewissen, Neid und Missgunst, um nur einen kurzen Einblick in die Vielschichtigkeit des Buches zu geben.Und doch ist es trotz dieser schweren Kost dem erfrischenden Schreibstil des Autors zu verdanken, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann und einfach immer weiter lesen muss. Es ist so abgefahren wie Science Fiction, so emotional wie ein Liebesroman, so herzerfrischend wie ein Familiekomödie und so spannend wie ein Thriller! Es hat mich begeistert!

Ich kann euch dieses Buch nur wärmstens ans Herz legen! Es ist ein schönes Buch mit vielen Facetten.

Richard Mackenrodt ist einigen vielleicht als Drehbuchautor aus Film und Fernsehn bekannt. Wer mehr über die Bücher von ihm erfahren will, der kann auf der Seite des Edition Takuba Verlages schauen.

Erwerben könnt ihr das Buch auch und zwar auf der Verlagsseite oder als Ebook, auch in dem euch ja schon bekannten Bücherwurm!

Ihr Lieben, denkt daran, in 98 Tagen ist Weihnachten und vorher kommen noch viele dunkle, kalte Abende, die man am besten mit einem guten Buch auf dem Sofa verbringt!

Es grüßt euch aus der Sofaecke

Heike

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wer möchte mit mir auf „Die kleine Insel am Ende der Welt“ reisen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s