Vegane Wollalternativen Teil 2: Lana Grossa Meilenweit Solo Cottone

CIMG1766

Heute habe ich für euch wieder ein vegane Wollalternative, diesmal für die Sockenstricker: Lana Grossa Meilenweit Solo Cottone, ein sehr schönes selbstmusterndes weiches Baumwollgarn. Die Firma Lana Grossa ist jedem Stricker hinlänglich bekannt und bürgt für ein qualitativ hochwertiges Garn mit einem guten Preis, der auch für Besitzer kleinerer Geldbeutel zu bezahlen ist.

Aber nicht nur Garne bekommt man, sondern auch alles andere, was Mann/Frau so zum Stricken braucht: Anleitungshefte, Anleitungsvideos, Nadeln und anderes Zubehör.

Lana Grossa legt auch sehr viel Wert auf die Nachhaltigkeit. Die Lieferanten sorgen für faire Arbeitsbedingungen und die Einhaltung von Umweltrichtlinien. Es wird nach sozial- und umweltverträglichen Standards nach EU-Vorschriften und nach ÖkoTex-Standard gearbeitet.

Eigentlich bin ich ja bei Socken nicht so ein Fan von Baumwolle. Iich finde immer, sie leiert, aber bei dieser war ich wirklich positiv überrascht. Die Zusammensetzung von 87% Wolle und 13% Polyester macht die Wolle doch schön elastisch und trotzdem weich und angenehm am Fuß. Der Polyesteranteil ist so gering, dass er auch keine schwitzenden Füße verursacht. Im Gegenteil, wer dazu neigt, kann nichts besseres an seine Füße lassen als selbstgestrickte Socken. Die Wolle, oder hier die Baumwolle, kann einiges an Flüssigkeit aufnehmen und hält so die Füße trocken. So kann man ruhigen Gewissens die Schuhe ausziehen, ohne daß im Umfeld reihenweise die Leute umfallen!

Verstrickt habe ich hier die Solo Cottone mit der Farbe 3403 aus der Reihe Meilenweit. Der Knäuel hat 100g bei einer Lauflänge von 360m. Auf der Banderole ist eine empfohlene Nadelstärke von 3-3,5 angegeben. Ich habe aber trotzdem mit 2,5 gestrickt und finde das Maschenbild gerade passend! Aber das muss jeder für sich ausprobieren. Ich stricke auch nicht so feste. Ich bin ja ein bekennender Stino-Fan und habe auch hier kein Muster gewählt, da ich finde, bei so schöner selbstmusternder Wolle würde jedes Muster zuviel sein. Es sind Sneakers in Große 42/43 geworden für den Herrn am „Schreibtisch“. Der ist nämlich ein großer Fan selbstgestrickter Socken und sobald die Temperaturen unter 20°C fallen müssen schöne, bunte, selbstgestrickte Socken an die Füße!

CIMG1892

Hier nochmal ein bissel näher heran

CIMG1893

und nochmal ein Blick auf das schöne Muster

CIMG1894

Das Garn lief wie von selber über die Nadeln und lässt sich wirklich sehr gut verstricken. Ich kann es mir auch sehr gut für leichte Pullis oder Kinderkleidung vorstellen. Es sind noch 40g übrig geblieben und daraus kann man noch gut ein Paar Kindersneaker stricken. Ich finde es ist eine gute Alternative für Socken ohne tierischen Wollanteil. Es gibt sie in uni und gemustert. Viele sehr schöne Farben, man kann sich kaum entscheiden welche man zuerst annadelt!

Erwerben kann man die Wolle auch und zwar im Filati-Shop von Lana Grossa.

Also ran an die Nadeln, die nächsten kühlen Tage kommen hoffentlich bald!

Es grüßt euch aus der Sofaecke

Heike

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s