Besuch von den drei Damen!

Heute möchte ich euch drei Damen vorstellen, die es geschafft haben sich sofort mitten in mein Herz zu stehlen.

CIMG1788

Das kleine Büchlein ist im Wäldchen Verlag erschienen und geschrieben hat es Svenja Hirsch. In dem Büchlein wird die Geschichte von Ulla, Trude und Magda erzählt. Die drei Mädels treffen sich jeden Sonntag zum Kaffeetrinken an der Bushaltestelle. Alle drei Damen sind mittlerweile Witwen, kennen sich seit 40 Jahren und haben viele Dinge gemeinsam erlebt. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht einer vierten Person, die die drei von ihrem Fenster aus beobachtet. Bis die Drei eines Sonntags nicht auftauchen.

Svenja Hirsch erzählt mit soviel Liebe zum Detail von den drei Damen, dass man meint sie alle persönlich zu kennen. Hinzu kommen die wunderbaren Illustrationen von Katarina Kühl. Gemeinsam machen sie das Buch zu etwas ganz besonderem. Zum Selberbehalten oder zum Verschenken, Gelegenheiten gibt es genug dieses wunderhübsche Büchlein zu erwerben. Man kann es sogar mit der Post als Postkarte verschicken, hinten ist ein kleiner Aufkleber, mit dem man es verschließen kann.

WäldchenVerlag_Expose wmd

Erwerben kann man das Büchlein hier.

Zusätzlich zum Buch gibt es auch noch hübsche Postkarten und Sticker.

CIMG1787

Es gibt drei Postkarten mit Rezepten und ich habe die Zimtschnecken gleich ausprobiert. Leider sind sie doch etwas stark „gebräunt“, aber lecker sind sie trotzdem!

Sind wir doch mal ehrlich, ist es nicht an der Zeit mal wieder eine Karte zu verschicken, im Zeitalter von E-Mails und Whatsapp? Warum also nicht mal der Freundin, Mutter, Tante eine Überraschung bereiten und einfach mal Karten oder Büchlein losschicken!

Svenja und Katarina waren so lieb und haben mir ein paar Fragen beantwortet, damit ihr sie auch ein bissel kennenlernt. Ich hatte ja die große Freude mit ihnen E-Mails auszutauschen.

Svenja Hirsch                           Katarina Kühl

FrauHirschkatarina

1. Wer bist du, magst du uns etwas über dich erzählen?
Natürlich, gern! Ich bin Svenja Hirsch und freie Autorin aus Hamburg. Ja, ich verdiene mein Geld tatsächlich mit Schreiben, arbeite viel im redaktionellen Bereich und bin seit Kurzem Mitglied im writers room Hamburg. Ich beschäftige mich schon mein Leben lang mit Büchern, mein Papa ist so einer, der uns abends immer noch vorgelesen hat. Literatur habe ich dann schließlich auch studiert und mich dann irgendwann selbstständig gemacht. 
2. Wie kommt man auf die Idee so ein wunderschönes kleines Buch zu schreiben, und gleich mit Verlag und Werbematerial?
Hm, das kam eher auf Umwegen – diese Idee, etwas Eigenes zu machen haben wahrscheinlich viele. Mir ging es gar nicht unbedingt darum, dass genau MEINE Geschichten dort veröffentlicht werden. Das ist jetzt erstmal für den Anfang so, auch weil ich mir selbst ja nicht unbedingt etwas zahlen muss und hat sich eher dadurch ergeben, dass die Geschichte ursprünglich bei einer kleinen Marke erscheinen sollte, was dann leider nicht geklappt hat. Und bevor sie gar nicht veröffentlicht wird, habe ich mich der Sache angenommen. Mir war es wichtig, dass diese Aktion nicht übers Knie gebrochen, sondern seriös und wertig ist, sodass alle an dem Projekt Beteiligten auch etwas Schönes und richtig Gutes vorzuzeigen haben. Daher der Verlag und alles, was eben so dazu gehört wie „richtige“ ISBN-Nummern etc. Wer weiß, was sich damit noch alles so anfangen lässt…
3. Gibt es für die drei Damen tatsächlich lebende Vorbilder?
Nicht wirklich. Natürlich beobachte oft Leute im Zug unter denen auch gerne mal drei Damen sind, die sich unterhalten. Daher kam die Inspiration. Ich schreibe die Geschichte nun gerade weiter (siehe zwei Fragen weiter), da kommen jetzt ein paar Eigenarten und die Lebensgeschichte einer sehr lieben, älteren Familienfreundin mit ins Spiel. Wahrscheinlich, weil ich die auch so gerne mag, dass ich ihr schon einmal eine kleine Geschichte gewidmet habe. Mal gucken, vielleicht gibt es die irgendwann ja auch noch!
KATARINA: Die drei Damen bestehen aus vielen verschiedenen Eindrücken.
​ Ich habe mir viele Fotos von älteren Damen angeschaut und laufe mit offenen Augen durchs Leben, da bekomme ich überall Inspirationen 🙂
Und ich liebe das Buch „Advanced Style“ von Ari Seth Cohen, ein wahres Kleinod unter den Coffee Table Books!
Es hat mich richtig gefreut, Gesichter mit Falten zu zeichnen da sie eine schöne Abwechslung zu den ansonsten relativ jungen Menschen in meinen Illustrationen sind.
4. Hast du auch eine Vorliebe für Zuckerwürfel?
Eher für Kandiszucker! 😉 Den hatte meine Oma früher immer in so einer großen Porzellandose, aus der ich die kleinen Stückchen herausgenascht habe.
5. Gibt es noch weitere Folgen und vielleicht ein Koch-/Backbuch?
Ja, ich sitze derzeit oft über meinem Computer, tippe die Geschichte von den dreien weiter und suche nach schönen Cafés und Bäckereien, die Lust haben mit ihren Rezepten bei einem größeren literarischen Backbuch mitzumachen. Die drei Damen fahren in der Geschichte dann dorthin (die Cafés werden also auch genannt!) und wir drucken die Rezepte ab, die ich vorher alle einmal durchprobiere! 😉 Ab Ende Juli starten wir hierzu eine große Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo, bei der ihr alle herzlich willkommen seid! Entweder einfach als Freunde der Aktion, als Unterstützer oder sogar Café – wir freuen uns über alles!
6. Wie bist du auf die Rezepte gekommen?
Die habe ich so ausgesucht, dass man witzige Sprüche auf die Postkarten machen kann, die es dazu gibt. Den Honigkuchen hatte ich kurz zuvor auch selbst gebacken und fand ihn so lecker, dass ich mir dachte, den muss ich da unbedingt drauf machen! Ist auch sehr praktisch, weil man die Kärtchen einfach an den Kühlschrank hängen und so das Rezept immer parat hat! 😉
7. Wer hat die wunderbaren Ilustrationen gemacht? Mag sie auch etwas über sich erzählen?
Ja, das ist Katarina Kühl!
KATARINA: Erst einmal vielen Dank 🙂
Ich heiße Katarina Kühl, komme aus Hamburg und habe eigentlich schon immer gezeichnet.
Im vergangenen Jahr habe ich erfolgreich mein Studium zur Illustrationsdesignerin abgeschlossen und mich selbstständig gemacht.
8. Was liest eine Autorin denn so für Bücher?
Gerne gesellschaftskritisch und emotional. Oder etwas abgefahrene Kurzgeschichten. Gut gefallen hat mir „Wir haben Raketen geangelt“ von Karen Köhler und „Black Vodka“ von Deborah Levi. Gerade habe ich „Es wird keine Helden geben“ von Anne Seidl gelesen…
9. Wie ist die Idee zum Verlag entstanden, wird es noch weitere kleine Büchlein geben mit anderen „Hauptdarstellern“ ?
Naja, ich heiße ja Hirsch mit Nachnamen, da liegt das Wäldchen ja nahe 😉 Ich wollte gerne etwas, das klein, niedlich und anheimelnd klingt und so ist, wie die Produkte auch sein sollen: Freundlich und wertig.. Und ja, dann habe ich mal einen Business-Plan geschrieben und mir das alles ganz genau überlegt 😉 
Es gibt noch ein paar Ideen, auch von anderen Autoren, die noch so in meiner Schublade und meinem Kopf herumschwirren, ja. Es wird allerdings etwas dauern, weil wir nun erstmal das Backbuch machen und das ist ein wirklich großes Projekt für so einen kleinen Verlag!
10. Du hast schon so einige Projekte gemacht, wenn man mal auf deiner Website „schnüffelt“. Gibt es noch mehr Bücher von Svenja Hirsch?
Ich habe meine Masterarbeit „Der große Verbrecher und die Liebe“ über Bertolt Brecht beim WVB veröffentlicht. Weiterhin suche ich nach einem Verlag (keinen DKZV), der Lust hat, einen Band mit Erzählungen von mir zu veröffentlichen. Eine Geschichte davon habe ich vor ein paar Tagen erst am Literaturhaus Hamburg gelesen, das war sehr aufregend!
Ich finde, diese beiden sympathischen Frauen sind es mehr als wert unterstützt zu werden, schon aus diesem Grunde sollte man das Büchlein kaufen und ich finde, es ist immer einfach auch wahnsinnig mutig so etwas zu machen, so richtig mit Verlag! Ein weiterer Grund es zu kaufen ist, dass es auch noch klimaneutral gedruckt wird!

Der, der mir als erstes eine Karte von den drei Mädels schickt, den lad ich zum Kaffee ein, mit Zuckerbrot von Magda! Natürlich muss das Kaffeetrinken hier in Leipzig stattfinden, sonst wird es schwierig mit dem Backen!

Es grüßt euch aus der Sofaecke
Heike

Advertisements

2 Gedanken zu “Besuch von den drei Damen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s