Warm oder kühl halten, das ist hier die Frage!

Heute hab ich einen Produkttest für euch, der gerade so richtig zum Wetter passt!

CIMG1756

Ich durfte diese beiden Thermobehälter von Emsa testen. Beide halten sowohl warm, als auch kalt. Wobei bei der momentanen Wetterlage eher das Letztere interessant ist.

CIMG1758

Zu erst einmal die Thermoskanne. Sie hat eine schmale Form, passt also auch in die kleinen Netzeinsätze am Rucksack und ist hier in silber mit hell- und dunkelgrün abgesetzt. Sie hat ein Fassungsvermögen von 0,7l . Der Verschluss ist mit einer kleinen Lasche versehen, die eingeklappt werden kann, so dass auch nichts raustropft, wenn die Flasche kippt.

Ich habe in der Flasche meinen Tee von Leipzig nach Bremen transportiert und hatte die ganze Fahrt schönen heißen Tee und als ich nach 15 Stunden den vorletzten Becher probiert habe, war der Tee immer noch angenehm warm. Selbst am nächsten Tag, nach über 24 Stunden und vielleicht noch mit ca. 125ml Inhalt, war der Tee zwar nicht mehr heiß, aber noch gut trinkbar. Er verändert auch den Geschmack nicht, wenn er länger in der Kanne ist. Verschiedene Getränke nacheinander einzufüllen klappt prima. Einfach nur gut mit heißem Wasser ausspülen und das nächste Getränk nimmt den Geschmack vom Vorhergehenden nicht an. Auch kalt hält das gute Stück mindestens 12 Stunden. Hier der gleiche Versuch, allerdings ohne Bremenfahrt! 😉 Nach 12 Stunden noch angenehm zu trinken und nach über 24 Stunden noch nicht lauwarm.

CIMG1760

Der zweite Behälter war für mich Neuland. Bisher hatte ich noch nie einen Behälter, in dem man Speisen warm oder kalt halten konnte. Früher nannte man die Henkelmann, zumindest da wo ich herkomme.

Mein Emsa „Henkelmann“ oder doch Henkelfrau? Na, ich denke der Gleichberechtigung wegen bleiben wir bei Henkelmann, schließlich haben wir oben ja „die“ schlanke Thermosflasche 🙂

Das Gefäß hat ein Fassungsvermögen von 1,7, ist silber und auch hier mit hell- und dunkelgrün abgesetz. Praktisch ist ein Henkel zum Tragen. Er hat sogar ein Innenleben: Zwei kleinere Plastikbehälter mit einmal 300ml und einmal 700ml Fassungsvermögen. Wie alle Schraubverschlüsse bei Emsa, sind die absolut dicht, es läuft also auch nichts aus, wenn der Henkemann mal Kopf steht. Die beiden Innengefäße sind microwellentauglich. Das Gefäß ist also perfekt dazu geeignet, das Mittagessen mit auf die Arbeit zu nehmen. Nudeln und Sauce einfüllen, mitnehmen und bei Bedarf einfach nochmal heiß machen. Wobei man da echt schon lange auf seine Pause warten müsste, denn bei mir hat es nach 12 Stunden noch angenehme Esstemperatur. Es kommt allerdings auch ein bissel darauf an, was man einfüllt. Ist die Speise fetthaltiger, dann kühlt es nicht ganz so schnelle ab, als wenn ich trockene Kartoffeln einfülle. Wunderbar eignet sich der Behalter auch für das Frühstück im Büro. Der neue Trend Overnight-Oats: Abends Haferflocken, Joghurt und sonstige Zutaten in den größeren Behälter und in den kleinen Behälter geschnittenes Obst. Ich persönlich mag es nicht so, wenn das Obst so labberig wird, weil es stundenlang im Joghurt gelegen hat. Zum Frühstück einfach zusammenrühren. Selbst in nichtklimatisierten Büros und in ICEs mit ausgefallener Klimaanlage bleibt mein Frühstück lecker kühl.

Mein persönlicher Favorit ist allerdings der Haferbrei. Morgens ca. 150ml Milch in der Micro heiß machen. In das größere Gefäß gießen und ca. 3-4 EL Haferflocken, etwas Ahornsirup, Rosinen und gehackte Paranüsse unterrühren. Verschließen und ins Thermogefäß stellen. In den kleinen Behälter geschnittenes Obst oder geriebenen Apfel. Und zum Frühstück habe ich noch lecker warmen Haferbrei. Wer es nicht unbedingt warm mag, kann auch gefrorene Himbeeren in das kleine Gefäß füllen, dann bleibt aber der Haferbrei nicht so lange warm.

Mein Fazit: Die beiden Behälter sind nicht nur praktisch, sondern man kann auch Geld sparen, sich gesünder ernähren und vor allem leckerer als in mancher Kantine. Auch für das Picknick oder die Reise in den Urlaub sind die Behälter ideal. In die Flasche Kaffee, in den kleinen Behälter Butter, in den großen Käse oder was ich sonst aufs Brötchen mag und schon kann ich mir meine Brötchen selber frisch belegen.

Hier könnt ihr euch die Produkte von Emsa noch einmal anschauen und auch schauen, wo es einen Händler in eurer Nähe gibt: Flasche und Behälter.

Es grüßt euch aus der Sofaecke

Heike

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s