Nur leben ist schöner!

Was macht man, wenn das Leben nur aus Teewurst und Feinkostsalaten an der Wursttheke besteht?

CIMG1742

Magda Ziegler, die Hauptprotagonistin aus Leonie Steinbergs Buch “ Nur leben ist schöner“ beschließt, ihre zukünftigen Nachbarn unter einem Baum im Friedwald kennenzulernen! Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Diana Verlag zur Verfügung gestellt, meinen herzlichen Dank daür!

Magda Ziegler, 35 Jahre, lebte bis zum Tod der Mutter noch immer zuhause in ihrem Jugendzimmer und versorgte die Mutter.  Nun liegt Mutter unter einem hübschen Baum im Friedwald in Wetzlar und Magda geht sie regelmäßig besuchen – die einzige Abwechselung in ihrem eher tristen Leben als Fleisch- und Wurstverkäuferin in einem kleinen Supermarkt. Selbst ihre flippige Freundin Mona kann sie nicht dazu bewegen, etwas aus sich zu machen. Mutter hat in ihrer fürsoglichen Umsicht eine Grabstelle für Magda gleich mitgekauft, direkt neben ihrem eigenen Urnengrab. Bei einem Besuch sieht Magda, dass sie nicht sie einzige ist, die schon zu Lebzeiten für den Tod vorgesorgt hat. So beschließt sie ihre zukünftigen Nachbarn kennenzulernen.

So lernt sie eine wunderschöne Hoteldirektorin kennen, die ein Geheimnis in sich trägt und plötzlich verschwindet. Auch der ehemalige Concierge Thaddäus tritt so in ihr Leben. Alle haben ein so ganz anderes Leben als Magda und sie sieht, dass sie etwas ändern muss, wenn sie nicht weiterhin zwischen Stehlampe und Prielblumentoaster, Teewurst und Feinkostsalaten auf ihren Tod warten will.

Thaddäus macht ihr das Angebot, mit ihm nach Paris zu fahren. Soll sie wirklich mit einem alten Mann in die Stadt der Liebe fahren, so ganz ohne Liebe? Sie fasst ihren ganzen Mut und Mona zusammen und fährt mit nach Paris. Dort logieren die beiden Damen in einer Luxussuite und genießen das Leben und den Trubel der Großstadt. Und dann ist da ja auch noch der Concierge in diesem Hotel…..

Gelingt es Magda sich freizuschwimmen, gelingt es ihr einen Sinn des Lebens zu finden? Bekommt ihr kleines Leben ein großes Happy End?

Magda wächst in Paris über sich hinaus und entdeckt Seiten an sich, die sie nie geahnt hat. Aber kann Magda das auch alles mit nach Wetzlar nehmen? Denn die Zeit in Paris, die Zeit der Leichtigkeit und Unbeschwertheit ist einmal zu Ende!

Dieses wunderbare  Buch mit seinem Zauber von Liebe, Leichtigkeit und Mut hat mich gefesselt. Die anfangst doch etwas arg verpeilte Magda entwickelt sich im Laufe des Buches immer mehr zu einer stolzen Persönlichkeit. In ihrer Geschichte lief bisher nicht wirklich alles glatt und mit ihrer dominanten Mutter blieb ihr die Chance auf ein glückliches eigenes Leben bisher verwert.

Leonie Steinberg zeichnet die einzelnen Personen in diesesm Buch so genau, dass man sie förmlich bildlich vor Augen hat. Es gelingt ihr auch die Atmosphären deutlich zu beschreiben. So fühlt man sich beispielweise direkt in die Lobby des Hotels versetzt, in dem riesige mit kleinen Spiegeln beklebte Elche als Weihnachtsdeko stehen.

Ich habe dieses Buch mit sehr viel Freude gelesen. Es macht Spass Magda bei „freischwimmen“ zu begleiten und in jeder Szene fühlt man mit ihr mit. Wie sympathisch macht sie doch zum Beispiel die Szene, in der sie die ganze Bettwäsche wechselt, damit das Personal des Hotels nicht schlecht über ihre Freundin Mona und ihre Männerbekanntschaften denkt!

Dieses Buch ist voller Romantik und Poesie und so eine gelungene Lektüre für einen Sommer auf dem Balkon, zum Abschalten und Ausspannen!

Hier könnt ihr dieses Buch erwerben.

Es grüßt euch für heute aus der Sofaecke

Heike

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s