Die Feenjägerin

Heute hab ich mal was für alle Liebhaber der Fantasyliteratur.

CIMG1687

Dank dem Heyne Verlag durfte ich das Buch von Elizabeth May „Die Feenjägerin“ lesen.

Das Buch war so anders, als ich erwartet habe, und doch fand ich es wirklich gut. Es spielt 1844 in Schottland. Aileana Kameron ist eine der Hauptprotagonistinnen in dem Buch. Eine junge Schottin, die zu den adeligen Kreisen Edinburghs gehört. Auf einem Ball musste sie mitansehen, wie ihre Mutter von einer Fee getötet wurde, und seit diesem Tage sinnt sie auf Rache. Nichts ist mehr, wie es mal war. Die junge Dame von einst, die darüber nachdachte, wer wohl ihr Ehemann wird, wird zu einer brutalen Feenjägerin. Mit Hilfe einer Seilgflùr-Distel ist sie in der Lage Feen zu sehen und gegen sie zu kämpfen. Wie man gegen sie kämpft, hat sie von der männlichen Fee Kiaran McKay gelernt. Er unterichtet sie und gemeinsam gehen sie auf die Jagd.

Doch dann kommen die beiden einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur. Die gesamten Einwohner der Stadt sind vom Tode bedroht, wenn Aileana und Kiaran nicht verhindern, dass hunderte von Feen über die Stadt herfallen. Können sie das verhindern? Aileana versucht sich so gut wie möglich auf diesen Kampf vorzubereiten. Nebenbei muss sie auch noch versuchen, eine brave Tochter zu sein und gehorsam den Anweisungen ihres Vaters folgen – heiraten! Und zwar den Bruder ihrer Freundin Catherine, Gavin, Lord Galloway. Hat sie davon nicht als kleines Mädchen geträumt? Aber dieses kleine unschuldige Mädchen ist sie nicht mehr, sondern eine Feenmörderin. Bei einer Begegnung stellt sich heraus, das auch Gavin mit den Feen verbunden ist.

Bei den Vorbereitungen auf den gemeinsamen Kampf kommen sich aber auch Aileana und Kiaran gefährlich nahe. Warum fühlt sie sich nur von der Fee so angezogen und geht es ihr genauso? Aber Feen können keine Gefühle für Menschen habe, sagt man. Sie kommt auch langsam dem Geheimnis von Kiaran auf die Spur. Das entfernt sie aber nicht von ihm, sondern bringt sie nur noch näher zusammen.

Der Tag des großen Kampfes rückt heran und Aileana bereitet sich darauf vor Abschied zu nehmen. Abschied für immer? Oder kann sie es doch schaffen?

Das Buch ist nicht nur sehr spannend und man fiebert geradezu dem großen Kampf entgegen, sondern die Autorin bringt geschickt auch immer wieder Passagen, die den Leser zum Lachen bringen: Aileana, die verzweifelt versucht ihr Umfeld nicht merken zu lassen wer sie wirklich ist und so immer wieder in Situationen rutscht die nicht nur Kampf bedeuten, sondern die auch ihre Umgebung chaotisch zurücklassen. Schön sind auch die netten Utensilien, die es im Buch gibt: Fliegende Gaslaternen, Teespender die selbstständig die Tasse greifen und nachfüllen und noch vieles mehr. Am Anfang hatte ich damit schon noch ein paar Schwierigkeiten, aber als ich dann feststellte, dass das Jahr 1844 der Autorin nicht das Jahr 1844, wie wir es aus der Geschichte kennen, ist, war ich begeistert. Besonders ans Herz gewachsen ist mir die kleine Fee Derrik, die (der!) in Aileanas Ankleidezimmer wohnt und sich um ihre Garderobe kümmert. Er hat eine besondere Vorliebe für Honig, die bei ihm so wirkt, als würden wir eine Flasche Whisky trinken.

Was mir nicht so gut gefallen hat, war der Schluss. Wenn ich irgendwas so gar nicht mag, dann ist das ein offenes Ende. Lange fiebert man auf den Kampf hin und dann endet das Buch, ohne dass man weiß wie es ausgeht. Ein Cliffhanger vom Feinsten. Ich war geschockt!

Ich kann nur hoffen, dass es bald einen zweiten Band gibt und man erfährt, wie es weitergeht in Aileanas Leben.

Für alle Freunde der Fantasyliteratur ein absolut lesenswertes Buch!

Es grüßt euch aus der Sofaecke

Heike

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s