Mein erstes selbst entworfenes Tuch mit verkürzten Reihen und Granny-Squares

CIMG1639

Am Anfang des Jahres mache ich immer meine Wollinventur. Ich bin ja der Meinung, Wolle verstrickt sich am besten gut abgelagert und deswegen werde ich so schnell keinen Wollnotstand haben! Aber man sollte sich schon immer mal einen Überblick verschaffen, um diesen im Wollrausch nicht ganz zu verlieren. Auch eine Kontrolle auf unliebsame Untermieter ist bei dieser Aktion dabei. Zum Glück bleibe ich bisher weiter verschont, dank Plastiktüten mit Verschluss.

Im Rahmen der Inventur sichte ich auch immer meine UfOs. So gab es auch in einem Korb eine Hand voll Grannies aus Jaipur von Katia in einem wunderschönen Farbverlauf. Richtige Sommerfarben. Angefangen habe ich diese Grannies im Frühjahr – 2014! Also schon eine Weile her.

Es sollte eigentlich ein Tuch werden, nur aus den Quadraten. Das hat mir irgendwie dann doch nicht so gefallen und sie wanderten erst mal für ein Jahr in die Tasche. Aber mein fester Vorsatz ist ja meine UfOs abzubauen. Für alle weniger Strickbewanderten: UfO ist Unfertiges Objekt! Mitte Mai fiel mir die Tasche dann wieder in die Hände und ich überlegte was ich daraus mache. Da kam mir die Idee alle Squares zusammenzuhäkeln und dann mit verkürzten Reihen ab der Mitte einfach  zu einem halbrunden Tuch hochzustricken. Das Ergebnis ist jetzt nicht perfekt, aber ich finde es sehr schön! Getragen wird das Tuch übrigens mit der Häkelkante am Hals.

CIMG1640

Das Garn, Katia Jaipur, besteht aus merzerisierter Baumwolle mit einer Lauflänge von 280m auf 50g. Merzerisieren ist ein Veredelungsverfahren für Baumwolle. Das Garn wird auf Zug gespannt und Natronlauge ausgesetzt. Durch dieses Verfahren ändert sich nicht nur der Querschnitt der Wolle, sondern sie quillt auch etwas auf, verliert ca. 25% ihrer Länge. Dadurch bekommt das Garn eine bessere Färbbarkeit, eine höhere Festigkeit und eine bessere Formstabilität. Das Garn hat einen seidenartigen Glanz, der auch beim Waschen nicht verschwindet und ist wunderbar weich.

Es war das erste Mal, dass ich Wolle von Katia verstrickt habe und ich bin begeistert. Sie hat sich wunderbar verstricken lassen und lief fast von selbst vom Finger auf die Nadel. Auch das Seidenweiche macht das Stricken sehr angenehm.

Ich werde bestimmt nochmal mit Katia Wolle stricken und auch Jaipur kommt sicher nochmal auf die Nadel!

Das war es aus dieser Ecke des Sofas für heute!

Einen schönen Tag mit viel Sonne und Zeit zum Stricken wünscht euch

Heike

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mein erstes selbst entworfenes Tuch mit verkürzten Reihen und Granny-Squares

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s